Sie befinden sich hier: Themen aktuellKooperation mit HochschulenKonzepte zur Studienvorbereitung

HVHS-Konzepte zur Studienvorbereitung


Angebote für StudienanfängerInnen auch ohne Abitur

Die AG "Zusammenarbeit mit Hochschulen" des Landesverbandes der Heimvolkshochschulen hat 2010 drei gemeinsame Seminarkonzepte zur Vorbereitung auf ein Studium für unterschiedliche Zielgruppen erarbeitet und dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur vorgelegt. Die Heimvolkshochschulen haben entsprechende Seminare seitdem mehrfach angeboten.

  • Unser neuntägiges Kompaktseminar für junge StudienanfängerInnen nach der Schule vermittelt für die Studierfähigkeit bedeutende Schlüsselkompetenzen sowie Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens. Ein Bestandteil des Seminarkonzeptes ist auch die Auseinandersetzung um Werte und Haltungen.
  • Unsere fünfteilige Modulreihe, in der die mehrtägigen Module auch unabhängig voneinander belegt werden können, bezieht den konkreten Studienort in die Studienvorbereitung ein. Es richtet sich an junge Menschen, die nach der Schule ein Studium in einer bestimmten Stadt beginnen wollen (z.B. Hannover, Göttingen). Neben Grundlagen und Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens geht es hier auch darum, Hochschule(n) und Hochschuleinrichtungen kennenzulernen. Außerdem beinhaltet das Angebot Hinweise und Hilfen zur Wohnungssuche.
  • Unser fünftägiges Seminar, das sich besonders an Menschen wendet, die nach einer Phase der Berufstätigkeit erstmals ein Studium aufnehmen wollen, konzentriert die Inhalte auf die Grundlagen und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens. Denn wir gehen davon aus, dass in dieser Zielgruppe lebenspraktischen Fragen, wie z.B. die Studienmotivation, hinreichend geklärt sind und sie während der Berufstätigkeit bereits vielfältige Schlüsselkompetenzen entwickeln konnte.