Niedersächsischer Landesverband der   Heimvolkshochschulen e.V.

Wir vertreten 23 anerkannte und zertifizierte Bildungshäuser
in Niedersachsen.


HVHS-Veranstaltung mit Corona-Abstand. Hier im Ludwig-Windthorst-Haus Lingen. Foto: M. Brendel

Wieder geöffnet

Seit dem 25. Mai dürfen in niedersächsischen Heimvolkshochschulen unter besonderen Pandemie-Auflagen wieder Seminare im HVHS-Format (also mit Unterbringung) stattfinden. Die Häuser haben solide Hygienekonzepte entwickelt, sind sehr gut auf die Situation vorbereitet und freuen sich auf die Gäste.



Herbst-Fortsetzung: Programm 'LernRäume' für Kinder und Jugendliche in den Ferien.  Teilnahme kostenfrei.

Die Corona-Maßnahmen haben Schülerinnen, Schüler und Eltern in diesem Jahr auf eine harte Probe gestellt. In Niedersachsen gibt es deswegen in den Sommer- und Herbstferien einen kleinen Ausgleich: Das Projekt „LernRäume“ ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler, an dem sie kostenfrei teilnehmen können - auch in zahlreichen Workshops mehrerer Heimvolkshochschulen.


Corona-Krise: HVHS in existentieller Not

Der Seminarbetrieb war in allen niedersächsischen Heimvolkshochschulen durch die Corona-Krise für elf Wochen vollständig zum Erliegen gekommen – mit dramatischen Folgen. Trotz Kurzarbeit und kleinen Soforthilfen sind viele Heimvolkshochschulen akut existentiell bedroht. Denn auch mit der Erlaubnis, den Seminarbetrieb am 25. Mai wieder zu starten, können die Häuser jetzt höchstens teilweise belegt werden. 

 

Hoffnung für HVHS: Sonderfonds Erwachsenenbildung

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, stellt 5,5 Millionen Euro für einen Sonderfonds Nothilfe Erwachsenenbildung bereit. "Damit werden wir besonders diejenigen unterstützen, die durch die Schließung und die notwendigen Auflagen in existenzbedrohliche Wirtschaftslagen geraten“, hatte Minister Björn Thümler in seiner Presseerklärung angekündigt. 18 Heimvolkshochschulen haben inzwischen entsprechende Anträge gestellt und hoffen, dass ihnen noch im Oktober 2020 geholfen wird.


"Wir brauchen einen Sonderfonds, der nachweisbare Verluste anteilig deckt."

Im Mai 2020 hat sich Dr. Jörg Matzen, Vorsitzender des Niedersächsischen Landesverbandes der Heimvolkshochschulen, in einem Schreiben an die 137 Abgeordneten im Landtag gewandt. Darin erläutert er die besondere, existenzgefährdende Lage der Heimvolkshochschulen in der Corona-Krise und bittet die Abgeordneten um ihre Unterstützung.



Bildungsurlaub-Programm 2020

HVHS Bildungsurlaub 2020 Niedersachsen

Auch für dieses Jahr ist es noch nicht zu spät: In unsere Übersicht zum Bildungsurlaub finden Sie noch viele Bildungsurlaubs-Angebote der Heimvolkshochschulen in Niedersachsen. Sie können sich die Übersicht hier bei uns auf der Website entweder als PDF-Dokument herunterladen oder als gedrucktes Exemplar bestellen. Wir schicken es Ihnen dann kostenlos zu.



Seminare finden in der HVHS-Seminardatenbank

HVHS-Seminargruppe am Laptop

Das Angebot der 23 Heimvolkshochschulen in Niedersachsen reicht von Seminaren und Fachtagungen zur beruflicher Weiterbildung über Workshops zur politische Bildung bis zu Trainings  der Persönlichkeitsbildung und Kreativkursen. In unserer Datenbank finden Sie eine große Auswahl, die Sie auch direkt von dort buchen können.



Rundblick: HVHS in der Berichterstattung

HVHS in der Presse

Was passiert aktuell in niedersächsischen Heimvolkshochschulen und dem Landesverband? Journalistinnen und Journalisten berichten immer wieder über unsere Arbeit. Sie möchten die Artikel lesen? Moment - wir verbinden ...



HVHS-Bildungsgeschichten bei Jahrestagung in Bredbeck

HVHS-Jahrestagung am 14.3.2019

Nicht selten entwickelt sich aus einem ersten Seminarbesuch in einer HVHS eine ganze Bildungsgeschichte. Sechs solcher Geschichten haben  wir bei unserer Jahrestagung gehört. Und herausgefunden, welche Besonderheiten der HVHS es zu bewahren, zu unterstreichen und vielleicht auszubauen gilt, damit weiter viele solche Geschichten entstehen.