Sie befinden sich hier: HeimvolkshochschulenHVHS-Team

Neue Gesichter

Etwa 800 Menschen arbeiten in den niedersächsischen Heimvolkshochschulen, darunter rund 130 Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.  Einige stellen wir hier vor.


 

Marcel Speker ist seit dem 1. Juli 2021 Akademiedirektor des Ludwig-Windthorst-Hauses in Lingen. Der 46-jährige Politikwissenschaftler und ausgebildete Journalist hat vorher neun Jahre die Kommunikations-Abteilung beim Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmer geleitet und dort auch die Bereiche Arbeitsmarktpolitik und Digitalisierung aufgebaut. Geboren in Belgien wuchs er als Sohn einer Niederländerin und eines Deutschen im Münsterland auf. In Münster hat er auch studiert, war dann Pressereferent für die CDU, später für Unternehmerverbände. Daneben unterrichtete er als Lehrbeauftragter für Arbeitsmarktpolitik an der Uni Münster und hat sich auch viel ehrenamtlich engagiert: bei Kolping und in der CDU, in einer bischöflichen Stiftung, im Bund katholischer Unternehmer und im Institut der deutschen Wirtschaft. Seit zehn Jahren lebt der Vater von fünf Kindern mit seiner Familie in Bad Bentheim – knapp 50 Kilometer entfernt von Lingen.

 

Direkter Draht zu Marcel Speker: 0591 / 6102-122

 


Dr. Cornelia Schmedes, seit 2019 Dozentin für den Fachbereich „Soziales Lernen, Pädagogik und Familie“ in der Katholischen Akademie Stapelfeld, wurde im November 2020 der Doktortitel verliehen. Nach einer Ausbildung zur Krankenschwester hatte Cornelia Schmedes an der Universität Vechta Sozialpädagogik studiert. Promoviert hat die Mutter von zwei Kindern nun neben ihrer Dozentinnentätigkeit zum Thema „Emotionsarbeit in der Pflege. Beitrag zur Diskussion über die psychische Gesundheit Pflegender in der stationären Altenpflege“. In der KA Stapelfeld bietet Cornelia Schmedes viele Fort- und Weiterbildungen für Pflegekräfte an. In Vorträgen, Seminaren oder Gesprächsrunden ermöglicht sie auch den Austausch über ethische Grundsätze sowie über die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Diskussionen rund um die Pflege.   (© Foto: Sigrid Lünnemann)
Direkter Draht zu Cornelia Schmedes: 04471 / 188-1141

Tilman Zschiesche aus Göttingen hat zum 1. September 2020 die Geschäftsführung im Internationalen Haus Sonnenberg übernommen. Vorerst läuft sein Vertrag auf Honorarbasis und nur bis Jahresende. Der 65-jährige Sozialwissenschaftler ist auch Geschäftsführer des Instituts für berufsbezogene Beratung und Weiterbildung (ibbw-consult GmbH) in Göttingen. Er war in den achtziger und Anfang neunziger Jahren in der Wirtschaftsakademie für Lehrkräfte in den Bereichen Touristik/Fremdenverkehr, Ökologie, Personalmanagement und Marketing in Bad Harzburg tätig. Dann hat er das Institut für berufsbezogene Beratung und Weiterbildung  gegründet - zunächst als Verein, seit 2011 ist es eine gemeinnützige GmbH. Das Internationale Haus Sonnenberg kennt er selbst von Tagungen. Er möchte jetzt die Digitalisierung des Hauses modernisieren und regionale wie ökologische Themen verstärkt aufgreifen.

 

Der Draht zu Tilman Zschiesche: 05582 / 944 0

 


Jennifer Hein

Jennifer Hein ist seit Oktober 2019 pädagogische Leitung und stellvertretende Direktorin der Ev. HVHS Loccum. Die Soziologin (M.A.) hat zunächst Erziehungs- und Sozialwissenschaften in Vechta studiert, dann Arbeits- und Wirtschaftssoziologie an der Uni Bielefeld. Zuletzt war die 30-Jährige als Pädagogische Mitarbeiterin, Referentin und Coach im Bereich Qualifizierung und Bildung für Erwachsene beim Bildungswerk ver.di in Hannover tätig. Die gebürtige Rehburg-Loccumerin übernimmt in der HVHS die Bereiche Familie, Schule und Beruf sowie Themen der neuen Marke Denkhaus.  Auch ihr Interesse an Outdoorpädagogik und tiergestützten Seminarformaten kann sie sich als nützlich für Loccum vorstellen.

 

Direkter Draht zu Jennifer Hein:  05766 / 96 09 21

 


Beatrix Reuss ist seit Februar 2019 pädagogische Mitarbeiterin im Gustav-Stresemann-Institut in Niedersachsen (GSI), zuständig für die Bereiche Sprachen sowie Persönlichkeit & Kommunikation. Die 40-jährige Sozialpädagogin, Systemische Beraterin und Interkulturelle Trainerin hat in Münster, London und Maastricht studiert - mit dem Abschluss ‚Master in Comparative European Social Studies‘. Zuletzt hatte sie sieben Jahre lang eine Einrichtung für Kinder geleitet, davor ein Team für Internationale Freiwilligendienste. Dort hat sie unter anderem Seminare konzipiert und durchgeführt. „Ich fühle mich sehr gut aufgehoben in der internationalen und politischen Ausrichtung des GSI“, sagt Beatrix Reuss, die in Stade geboren ist und heute mit ihrer Familie in Lüneburg wohnt.

 

Direkter Draht zu Beatrix Reuss: 0151 / 52 09 57 22

 


Michael Giffhorn
Michael Giffhorn

Michael Giffhorn ist seit Januar 2019 Leiter des Bildungszentrums HVHS Hustedt  (zusammen mit Harald Kolbe).  Er hat zuvor zwei Jahre lang zusammen mit Tobias Gombert die HVHS Springe geleitet. Der 55-Jährige ist seit 37 Jahren Gewerkschaftsmitglied und hat vor seiner Zeit als Leiter in Springe  bundesweit als selbstständiger Referent und Coach für Betriebsräte und Gewerkschaften gearbeitet. war davor auch selbst lange bei Siemens im Betriebsrat tätig. Der Vater dreier erwachsener Kinder ist ein ausgewiesener Experte im Bereich des kollektiven Arbeitsrechts und will in Hustedt die Internationalisierung voran treiben: "Mit dem Europäischen Betriebsrätezentrum sind die Voraussetzungen geschaffen, nun gilt es diese auch mit Leben zu füllen."

 

Direkter Draht zu Michael Giffhorn: 05086 / 9897-11

 


Dr. Martin Feltes
Dr. Martin Feltes (Foto: Willi Rolfes / KA Stapelfeldt)

Seit dem 1. Dezember 2018 ist Dr. Martin Feltes Pädagogischer Direktor der Katholischen Akademie Stapelfeld -zwar ein neues Gesicht in dieser Funktion, aber schon seit 1987 (!) im selben Hause tätig. Geboren 1956 in Rheinberg am Niederrhein studierte er in Aachen Kunst- und Baugeschichte sowie Philosophie. 1987 schloss er mit der Promotion ab und kam an die KA Stapelfeld. Er ist zuständig für kunsthistorische Seminare, Kreativseminare, Kunstausstellungen im Haus und auch Studienreisen. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

 

Direkter Draht zu Martin Feltes: 04471 / 188-1113

 


Gaby Kampe.  Foto: Ev. HVHS Loccum
Gaby Kampe. Foto: Ev. HVHS Loccum /Ney-Janßen

Ein im Landesverband bekanntes Gesicht, jetzt in neuer Funktion: Gaby Kampe ist seit August 2018 die neue Direktorin und Geschäftsführerin der Ev. HVHS Loccum. Die 49-Jährige hatte das Haus zuletzt schon kommissarisch geleitet.  2005 kam sie als Teilnehmerin eines Seminars für Alleinerziehende in das Haus. Daraus entstand ein zunächst stundenweiser Einsatz für die Buchhaltung der HVHS. 2009, als die Elternzeit endete, wurde Gaby Kampe Verwaltungsleiterin in der HVHS Loccum und einige Jahre später auch Stellvertretende Direktorin.

 

Direkter Draht zu Gaby Kampe: 05766 / 9609-41

 


Friedemann Müller
Friedemann Müller. Foto: Bokelmann/Ev. BZ Hermannsburg

Seit dem 1. Januar 2018 gehört Friedemann Müller zum pädagogischen Team des Ev. Bildungszentrums Hermannsburg und ist zugleich stellvertretender Leiter des Hauses. Der Religionspädagoge war vorher als Referent für Jugendarbeit im Kirchenkreis Mecklenburg tätig, hat dort vor allem Multiplikator*innen ausgebildet und war jugendpolitisch aktiv.  Der 56-jährige bringt also viel Erfahrung aus der Jugend- und Erwachsenenbildung mit. Außerdem ist der Vater von erwachsenen Kindern begeisterter Hobbymusiker, spielt Gitarre, Banjo, Bass und Posaune. Im EBH liegen seine Schwerpunkte als Theologischer Studienleiter in den Bereichen Geistliche Bildung und christliches Leben, Religion in der Gesellschaft sowie Musik.

 

Direkter Draht zu Friedemann Müller:   05052 / 9899-16

 


Kirsten Dallmann
Kirsten Dallmann

Kirsten Dallmann ist seit März 2017 Leiterin der Bildungsstätte Bredbeck. Seit 2010 gehört die Kulturwissenschaftlerin, die auch Anglistik und Philosophie studiert hat, zum Team und hat das Haus schon seit Anfang 2017 kommissarisch geleitet.  Herzenssache der 35-Jährigen sind die interdisziplinären Projekte: „Wenn die Felder kulturelle Bildung, internationale Bildung und politische Bildung irgendwie gleichzeitig bespielt werden, bin ich am stärksten begeistert“, freut sie sich. Viel Erfahrung hat sie hier in der Arbeit mit jungen Erwachsenen.  In Bredbeck war sie neben der pädagogischen Arbeit schon vor ihrer Ernennung zur Leiterin intensiv mit Marketing und Qualitätsmanagement befasst.  Kirsten Dallmann stammt aus Hannover und lebt jetzt mit ihrer Familie in Bremen.

 

Direkter Draht zu Kirsten Dallmann: 04791 / 9618-3736

 


Kian Pourian gehört seit Anfang 2017 fest zum pädagogischen Team der Bildungsstätte Bredbeck, wo er vorher bereits als Schwangerschaftsvertretung tätig war. Der Diplom-Kulturpädagoge ist in der HVHS zuständig für Kulturelle Bildung, Gesundheits- und Persönlichkeitsbildung, Theaterpädagogik und Marketing. Neben seiner Arbeit in Bredbeck ist er freiberuflich als Schauspieler und Regisseur aktiv. Geboren 1973 hat er in den 90er Jahren in Hildesheim Kulturpädagogik mit Schwerpunkt Theater und Musik studiert. Er ist Mitgründer des Hildesheimer Kinder- und Jugendtheaters Karo Acht, das er heute zusammen mit einer Kollegin leitet. Außerdem gehört der vierfache Vater zum Ensemble vom Theater zwischen den Dörfern (Wennigsen) und dem TheaterKolchose (Hildesheim). Und er kann auch tanzen!

 

 Direkter Draht zu Kian Pourian: 04791 / 9618-3739


Îna Kugler
Inga Kugler, Foto: Jürgen Klaassen/Stephansstift ZEB

Seit November 2016 verstärkt die Diplom-Pädagogin,  Arbeits- und Organisationspsychologin Inga Kugler das Team des Stephansstifts ZEB in Hannover als stellvertretende Leitung und Studienleiterin. Die 33-jährige Hobby-Dressurreiterin war vorher zwölf Jahre lang als Marineoffizier bei der Bundeswehr tätig. Sie ist mehrere Jahre auf Fregatten zur See gefahren und war zuletzt als Leiterin einer Grundausbildungseinheit in Bremerhaven eingesetzt. Geboren ist Inga Kugler 1983 in Hildesheim, sie lebte zuletzt in Schortens bevor sie jetzt nach Hannover umgezogen ist. Im Stephansstift ZEB wird sie unter anderem Schwerpunkte in der Personal-, Organisations- und Qualitätsentwicklung setzen.

 

Direkter Draht zu Inga Kugler: 0511 / 5353-309 - Derzeit in Elternzeit

 


Michael Giffhorn und Tobias Gombert.
Von links: Michael Giffhorn, Tobias Gombert. Foto: Laura Götting

Leiter der HVHS Springe  ist der Erziehungswissenschaftler Tobias Gombert (im Bild rechts), der bereits seit 2013 in Springe als stellvertretender Leiter arbeitete und vor allem den Seminarbereich für Menschen mit Ehrenamt in Politik und Bürger*innen-Gesellschaft abdeckt. Seit März 2016 ist er Mitglied im Vorstand des Niedersächsischen Landesverbandes der HVHS. Giffhorn und Gombert freuen sich auf die neue Aufgabe und sind sich sicher: „Springe wird ein Ort bleiben, wo sich Menschen für ihren Einsatz in der Demokratie stärken können.“  2016 bis 2018 wurde die HVHS von einem Zweier-Team geleitet. Michael Giffhorn (links im Bild) ist inzwischen Leiter der HVHS Hustedt (siehe weiter oben auf der Seite)

 

Direkter Draht zu Tobias Gombert: 05041 / 9404-11

 


Heike-Maria Pilk
Heike-Maria Pilk, Foto: privat

Eine HVHS-Kollegin ist zurück:  Seit dem 1. September 2016 ist Heike-Maria Pilk Geschäftsführerin des Europahauses Aurich. Zuletzt war die 1966 geborene Soziologin und gelernte Verwaltungsfachangestellte Leiterin der Volkshochschule in Leer. Der Landesverband der HVHS hat mit ihr eine engagierte und HVHS-erfahrene Kollegin wieder zurück, denn von 1996 bis 2002 hat Heike-Maria Pilk bereits als Studienleiterin im Europahaus Aurich gearbeitet. Von 1998 bis 2001 war sie auch Mitglied im Vorstand unseres Verbandes. Heike-Maria Pilk wohnt mit ihren Kindern in Aurich.  Sie stammt aus Salzgitter und hat unter anderem in den USA gelebt und studiert.

 

Direkter Draht zu Heike-Maria Pilk: 04941 / 95 27 21

 


 Dr. Ruth Bendels
Dr. Ruth Bendels, Foto: privat/bph

Seit Juli 2016 ist Dr. Ruth Bendels Direktorin des St. Jakobushauses, HVHS in Goslar. Die promovierte Literaturwissenschaftlerin hat Germanistik, Altphilologie, Philosophie und Pädagogik in Münster studiert und später unter anderem in Hildesheim, Mexiko und den USA gearbeitet sowie als Referentin der Thomas-Morus-Akademie Bensberg, einer Einrichtung der katholischen Erwachsenenbildung im Erzbistum Köln Zuletzt war Ruth Bendels Geschäftsführerin der Jungen Akademie in Berlin, die junge SpitzenwissenschaftlerInnen und den Dialog von Wissenschaft und Gesellschaft fördert.

 


Dr. Sören Petershans
Dr. Sören Petershans, Foto: privat

Dr. Sören Petershans ist seit Juni 2016 Geschäftsführer im Evangelischen Bildungszentrum Ostfriesland- Potshausen. Er stammt aus Osnabrück und war zuletzt als Bundesgeschäftsführer der Evangelischen Jugend Österreich in Wien tätig. Der 1967 geborene Theologe hat zusätzlich einen Abschluss als Master of Business Administration.

 

Direkter Draht zu Sören Petershans:

04957 / 9288-21

 

 


Brois Brokmeier, Foto: AdB
Brois Brokmeier, Foto: AdB

Seit Februar 2016 leitet Boris Brokmeier die HVHS Mariaspring. Der dreifach diplomierte Sozialpädagoge, Pädagoge und Betriebswirt bringt jede Menge Erfahrung in der Bildungsarbeit und beste Kontakte mit: Zuletzt war er stellvertretender Geschäftsführer und Referent für politische Jugendbildung im Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) in Berlin, davor Leiter der Jugendbildungsstätte Ludwigstein in Witzenhausen. Seine berufliche Laufbahn startete er einst in Oldenburg als Jugendbildungsreferent beim Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder. Überhaupt hat Boris Brokmeier seine Wurzeln in Niedersachsen: Geboren ist er 1964 in Braunschweig, studiert hat er sowohl dort als auch in Oldenburg und Göttingen.

 

Direkter Draht zu Boris Brokmeier: 05594 / 9506-14.

 


Simone Truderung, Foto: Stephansstift ZEB
Simone Truderung, Foto: Stephansstift ZEB

Die Diplom-Pädagogin und Mediatorin Simone Truderung ist nach acht Jahren Familienphase seit Januar 2016 zurück im Team des Stephansstift ZEB. Schon 2004 begann die heute 40-Jährige als HVHS-Pädagogin im Kirchröder Turm in Hannover und arbeitet nach der Zusammenführung dieser Heimvolkshochschule mit der HVHS Stephansstift ZEB noch ein Jahr in der neuen Einrichtung. Nach der Geburt dreier Kinder freut sie sich nun wieder als Studienleiterin tätig zu sein: "Die achtjährige 'Pause' hat meiner Freude an der Planung, Organisation und Durchführung von Bildungsmaßnahmen keinen Abbruch getan. Es tut gut und macht viel Spaß, wieder Seminarluft zu atmen."

 

Direkter Draht zu Simone Truderung: 0511 / 53 53 - 314

 


Johannes Pott, Foto: KLVHS Oesede
Johannes Pott, Foto: KLVHS Oesede

Johannes Pott ist 28 Jahre alt und seit September 2015 an der KLVHS Oesede als pädagogischer Mitarbeiter tätig. Als gelernter Landwirt und Agrarbetriebswirt wollte er eigentlich den landwirtschaftlichen Betrieb der Eltern übernehmen, studierte dann aber doch Kommunikationsmanagement an der Hochschule Osnabrück. In Oesede ist er zuständig für die Bereiche Landwirtschaft und ländliche Räume, begleitet zum Beispiel den viermonatigen Winterkurs für junge Landwirte. Daneben unterstützt er das Team bei der Pressearbeit. Ehrenamtlich engagiert sich Johannes Pott im Projekt Dorfgespräch, einem Modellprojekt des Landes Niedersachsen und der KLVHS zur Förderung dörflicher Streit- und Gesprächskultur.

 

Direkter Draht zu Johannes Pott: 05401 / 8668-42

 


Aadel M. Anuth, Foto: Beimdiek/Haus Ohrbeck
Aadel M. Anuth, Foto: Beimdiek/Haus Ohrbeck

Seit September 2015 ist Aadel M. Anuth Referent in Haus Ohrbeck in Georgsmarienhütte. Der Diplom Theologe und Christliche Sozialwissenschaftler hat in Münster und Rom studiert. In Haus Ohrbeck ist er vor allem zuständig für Seminare mit Auszubildende in Pflegenden Berufen sowie für Bundeswehr und Bundespolizei, außerdem für die Orientierungstage für Abiturient_innen. Er ist 29 Jahre alt, hat aber schon 15 Jahre Erfahrung in der pädagogischen Arbeit und Leitung von Gruppen. Wie das sein kann, ist nachzulesen im ausführlichen Porträt auf der Website von Haus Ohrbeck.

 

 

Direkter Draht zu Aadel M. Anuth: 05401 / 336-24

 


Dr. Diana Rettberg, Foto: HVHS Mariaspring
Dr. Diana Rettberg, Foto: HVHS Mariaspring

Seit August 2015 verstärkt Dr. Diana Rettberg das Team der Ländlichen HVHS Mariaspring. Sie ist 34 Jahre alt und war zuvor als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Georg-August-Universität Göttingen beschäftigt. Diana Rettberg hat im Bereich Biologie / Tumorgenetik promoviert und als Dozentin Vorlesungen gehalten. Nach einer Weiterbildung zur Qualitätsbeauftragten und internen Auditorin ist die gebürtige Göttingerin zur HVHS Mariaspring gewechselt. Dort war sie bisher vor allem für das Qualitätsmanagement verantwortlich. Künftig wird sie das pädagogische Team in Mariaspring auch mit Seminaren zum Thema Gesundheit und Ökologie unterstützen.

 

Direkter Draht zu Diana Rettberg: 05594/ 9506-13

 


Dr. Kerstin Haucke, Foto: Rieken/HÖB
Dr. Kerstin Haucke, Foto: Rieken/HÖB

Dr. Kerstin Haucke ist seit dem 1. August 2015 Bildungsreferentin in der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte (HÖB) Emsland, der HVHS in Papenburg. Sie ist besonders in den arbeitsmarktpolitischen Projekten der HÖB tätig und dort vor allem für die Zusammenarbeit mit den Unternehmen verantwortlich. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Lehrerfortbildung. Die 36-Jährige bringt viel Berufserfahrung mit. Sie ist gelernte Sparkassenkauffrau, hat Biologie und Chemie für das gymnasiale Lehramt studiert und zum Thema Berufsorientierung im Chemieunterricht promoviert. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin war sie an der Universität Kiel und der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg tätig. Mehr zu Kerstin Haucke auf der Facebook-Seite der HÖB.

 

Direkter Draht zu Kerstin Haucke: 04961 / 9788-95