Sie befinden sich hier: HeimvolkshochschulenHVHS-KurzporträtsHVHS in Geestland

Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa


Träger: Ev. Kirchenkreisverband Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa

Leitung: Dr. Jörg Matzen

Das Evangelische Bildungszentrum Bad Bederkesa besteht seit 1982. Damit ist diese Heimvolkshochschule eine der jüngsten in Niedersachsen. Themen aus Arbeitswelt, Familie, Partnerschaft und Frauenbildung, Kirche und Gesellschaft, Kultur, Ökologie, Pädagogik und Schulentwicklung bestimmen hier neben Schlüsselfragen der Region das Bildungsprogramm.

 

Großzügige Räume bieten viele Möglichkeiten für Seminare, Tagungen und Konferenzen, für Theater und Tanz, Meditation und Stille, Konzerte und Lesungen. Immer steht moderne Technik zur Verfügung, dazu ein Internet-Arbeitsraum. Das "Forum", ein separates Gebäude, bietet bis zu 100 Personen Platz. Hier finden in Kooperation mit der Nordsee-Zeitung und dem Nordwest-Radio unter anderem Veranstaltungen der Reihe "Eine Region im Dialog" statt. Das Haus zeigt auch regelmäßig Werke von Künstlerinnen und Künstler aus der Region.

Das neue Seminarzentrum im Kloster Neuenwalde
Das neue, zusätzliche Seminarzentrum im Kloster Neuenwalde

Im Oktober 2014 wurde die HVHS um das für diesen Zweck umgebaute Kloster Neuenwalde erweitert: Das neue Seminarzentrum ist nun zweiter Standort des Ev. Bildungszentrums, besonders für Veranstaltungen im spirituellen Rahmen. Die Anlage ist das einzige erhaltene evangelische Kloster im Elbe-Weser-Raum und diente über Jahrhunderte als Damenstift.

Referenzobjekt für zukunftsfähiges Bauen

Die Gebäude der HVHS in Bad Bederkesa sind behindertengerecht und energetisch auf dem allerneuesten Stand. Für Übernachtungsgäste gibt es 74 Betten in 53 Einzel- und Doppelzimmern, alle mit Dusche und WC. Ein innovativer Anbau ist Referenzobjekt für umweltgerechtes Bauen geworden: 2013 wurde ein 587 Quadratmeter großes Gebäude mit Konferenz- und Seminarräumen sowie zehn zusätzlichen Gästezimmern eröffnet. Dieses Plusenergie-Haus erzeugt mehr Energie, als es verbraucht.

 

Seit dem Sommer 2009 finden hier Juniorakademien für etwa 50 Siebt- bis Neuntklässler von Gymnasien und Gesamtschulen statt - eine von mehreren, die in niedersächsischen Heimvolkshochschulen angeboten werden. Derartige Angebote gibt es bundesweit: Besonders begabte Jugendliche sollen in den Projekten intellektuell und sozial herausgefordert werden, ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten besser einschätzen lernen. Das Projekt wird vom niedersächsischen Kultusministerium gefördert und vom Verein Bildung und Begabung begleitet.



Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa

Heimvolkshochschule

Alter Postweg 2

27624 Geestland

 

Tel. 04745 9495-0

Fax 04745 9495-96

 

E-Mail info [at] ev-bildungszentrum.de

Web www.ev-bildungszentrum.de