Sie befinden sich hier: Themen aktuellKooperation mit HochschulenSeminare für ausländische Studierende

Seminare für ausländische Studierende


Interkulturelle Kommunikation und Infos zum deutschen Alltag

Junge Chinesinnen im HVHS-Seminar für Studierende aus dem Ausland.

Die Heimvolkshochschule Mariaspring in Bovenden bereitet seit 2010 junge Menschen aus dem Ausland in Blockseminaren auf ein Studium in Deutschland vor. Das Land Niedersachsen fördert diese Seminare in der HVHS Mariaspring als Teil der Offenen Hochschule Niedersachsen.


Jeweils bis zu 25 Studierende oder Studienbewerber erwerben in der HVHS Mariaspring an einem langen Wochenende gemeinsam landeskundliche und interkulturelle Qualifikationen. Heimvolkshochschule, Technische Universität Clausthal und IHK Braunschweig haben das Angebot gemeinsam entwickelt. Die Erfahrung zeigt jetzt, dass es für die Studierenden aus dem Ausland eine wichtige Ergänzung zum Angebot der Hochschule ist.


Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat in den Jahren 2012 und 2013 insgesamt zwölf dieser Seminare in der HVHS als Teil der Offenen Hochschule Niedersachsen gefördert. Das Projekt war eins von sechs Angeboten in Niedersachsen, die durch das speziell aufgelegte Programm finanziell unterstützt wurden.

Nicken kann auch "Nein" bedeuten

Verbeugung auf chinesisch im HVHS-Seminar für Studierende aus dem Auslang

Die Studierenden kommen zum Beispiel aus Spanien, Kamerun, Iran, Irak oder China. Im HVHS-Seminar staunen sie immer wieder, dass es zwar viele Unterschiede, aber wohl noch mehr Gemeinsamkeiten zwischen ihnen gibt. Doch wenn man nicht Bescheid weiß, lösen kleine Unterschiede manchmal große Missverständnisse aus: Mit dem Kopf nach oben zu nicken bedeutet im Iran beispielsweise eine sehr direktes Nein. Auch kann das allgemeine Verständnis von Pünktlichkeit um bis zu 40 Minuten variieren- was in der Heimat völlig normal ist, kann hierzulande ganz unbeabsichtigt zu Ärger führen, wenn man nicht vorbereitet wird.

 

Neben solchen höchst konkreten Themen aus dem Alltagsleben werden in den Seminaren der HVHS Mariaspring allgemeine landeskundliche Informationen aus Geschichte, Politik, Wirtschaft, Bildung und Kultur vermittelt. Eine Einführung in Grundlagen interkultureller Kommunikation verbunden mit Rollenspielen und zahlreichen praktischen Übungen ergänzt die Seminare. Das Programm hilft den Teilnehmenden sowohl die interkulturellen Anforderungen im Studium zu bewältigen als auch dabei, sich in den hiesigen Arbeitsmarkt einzufinden.


Heimvolkshochschule "Mariaspring" kooperiert mit der TU Clausthal

"Es reicht nicht, nur die Sprache eines Landes zu lernen, man muss auch wissen, wie man sich in bestimmten Situationen verhält.": Lesen Sie hier einen Bericht der Technischen Universität Clausthal zu der Kooperation mit der HVHS Mariaspring.