Sie befinden sich hier: Themen aktuellKulturelle Bildungz.B. Literatur-Kunst-Workshop

"KalenderZeit" (seit 2010)


Ein interdisziplinärer Literatur-Kunst-Workshop im Ev. Bildungshaus Rastede.

Seminargruppe des Literatur-Kunst-Workshops
Bildbesprechung im KalenderZeit-Seminar.

Inmitten von Wiesen, Gärten und Wald gibt es im Ammerland einen magischen Ort, wo sich Menschen treffen, die sich sonst fremd sind. Die irgendwo im Norden leben, auf dem Land oder in Städten, in eigenen Häusern oder Mietwohnungen, geliebt oder einsam. In diesen wenigen Stunden sind sie vereint, in dem was sie tun, was sie beschäftigt, schwingen Pinsel und Feder, übermalen Lebensentwürfe oder heben sie hervor, streichen Nebenschauplätze oder messen ihnen besondere Bedeutung bei.

Aus einem Text von Workshop-Teilnehmerin Irene Ullrich-Leimbach

Aus Texten entstehen Bilder

Nach Texten malen oder zeichnen und nach Bildern kurze Gedichte, Aphorismen oder Gedanken aufschreiben - darum geht es im KalenderZeit-Workshop im Ev. Bildungshaus Rastede. "Wenn einer eine Reise tut" lautet das Thema im Jahr 2015. An einem Wochenende werden Bilder und Texte geschaffen, aus denen im Anschluss ein gemeinsamer, gedruckter Kalender für das folgende Jahr entsteht.

Der Austausch inspiriert

Die Germanistin, Texterin und Biografin Imme Frahm-Harms und die Künstlerin und Kunstpädagogin Meike Janßen vom Bildungshaus leiten gemeinsam seit fünf Jahren dieses Seminar und sprechen mit ihrem Angebot vor allem Frauen, aber auch Männer an. Einige sind in jedem Jahr dabei, dazu kommen aber auch immer wieder neue Teilnehmende.

Kalender-Bild aus einem Workshop in der HVHS Rastede
Kalender-Bild von Renate Himmerlich (2012)

Vorkenntnisse sind für den Workshop nicht erforderlich. Maximal 18 Kreative können teilnehmen: Sechs in der Schreibwerkstatt , zwölf in der Malwerkstatt (dann gestaltet jede/r eine Seite des Kalenders, sind es weniger Teilnehmenden können es auch zwei Kalenderblätter werden).

 

Die meisten Teilnehmenden gehören zur Altersgruppe 50+. Nach einem Einstieg, bei dem alle erste Assoziationen zum Workshop-Thema zu Papier bringen, beginnt die intensive Arbeit in der Schreib- und Malwerkstatt. "Die bildnerischen Ergebnisse regen die Schreibenden an und umgekehrt. Der Austausch führt zu neuen Inspirationen und weckt die Lust am Tun", berichtet Meike Janßen. 

 

Während des Seminars wird ausschließlich gemalt und geschrieben. Der Kalender wird später zusammen mit einer Grafikerin fertiggestellt und dann gedruckt. Die Auflage liegt je nach Vorbestellungen zwischen 200 und 250 Exemplaren. Die Teilnehmenden erhalten so viele Exemplare, wie sie bestellen. Die Kalender werden auch im freien Verkauf angeboten.